Grundschule Osburg

Neue Lernhäuser

Projekt
Neubau Grundschule Osburg

Bauherr
Verbandsgemeinde Ruwer, vertreten durch die Bürgermeisterin Stephanie Nickels

Leistungen
3. Preis nach RPW

Das Wettbewerbsgelände umfasst die bestehenden Schulen, die durch neue Lernhäuser ersetzt werden sollen. Attraktive Freiflächen flankieren die Anlage.

Der gestaffelt angeordnete Baukörper der neuen Lernhäuser arrondiert den Neubau an der Schulstraße und vernetzt mit den durchlässig gestalteten Fugen der zentralen Mitte zu den Freiflächen. Der großzügige Einschnitt schafft einen neuen geschützten Eingangsbereich der Grundschule, von hier aus ist die Gartenseite mit den neuen Pausenflächen durchlässig erreichbar.

Gegliederte Lernhäuser mit einer hohen Tageslichtqualität, direkten Wegverbindungen und klaren Funktionstrennungen sorgen für Identitätsförderung.

Cluster für unterschiedliche Lernsituationen um eine offene Mitte schaffen vielfältige Möglichkeiten der Kommunikation mit snoozle – / Rückzugsbereichen für individuelles Lernen.

zurück zur Übersicht

Ähnliche Projekte

Referenzen